Ansitz Waldgries, St.Justina

WeingegendBozen

Das ist die Sicht aus den Weinbergen auf Bozen im Südtirol. Und von hier kommen 3 Weine aus dem Degustationspaket Südtirol von piatto forte. Etwas ausserhalb Bozen, rechts der ersten Kurve der Strasse auf den Ritten, liegt der Ansitz Waldgries von Christian Plattner. Diese Lage auf  250 Metern Meereshöhe besitzt ein wärmeres Klima als der Grossteil der umliegenden Zonen, sodass die Trauben einen Vegetationsvorsprung von bis zu 2 Wochen erreichen können. Hier rund um den Ansitz, wo Oliven-, Lorbeer- und Feigenbäume, Palmen und Oleander wachsen, stehen der Grossteil der mit Lagrein, Vernatsch, Cabernet und Rosenmuskateller bestockten Rebberge. Hinzu kommt ein Lagrein-Rebberg in Auer und die Sauvignon-Lage in Eppan-Berg. Die gesamte Vinifikation und der Ausbau erfolgen im Ansitz. Der tiefste Keller liegt 7 Meter unter der Erde und ermöglicht eine langsame und äusserst gleichmässige Reife der Weine in den Fässern, Tonneaux und Barriques.

Die Reblage oberhalb Eppan auf 500 Metern Meereshöhe ist ideal für den Sauvignon. Die kühleren Temperaturen und die thermischen Unterschiede zwischen Tag und Nacht lassen die komplexen Aromen der Trauben ideal ausreifen, die Böden geben dem Wein die Mineralität und sorgen für Komplexität und Finesse. Der Wein wird gemischt ausgebaut: zum grösseren Teil im INOX-Tank und zum kleineren Teil in Barriques. Am Ende der Ausbauphase werden die Partien wieder vereint.

Aus den Rebanlagen des Ansitzes kommen die Vernatsch-Trauben für den St. Magdalener Classico. Diese mengenmässig noch immer wichtigste Sorte Südtirols ergibt hier im Herzen des Anbaugebietes wunderbar feinfruchtige, leichte und charmante Rotweine. Seinem St. Magdalener gibt Christian Plattner maximal 10% Lagrein hinzu. Der Wein wird im Stahltank vergoren, der anschliessende biologische Säureabbau und der Ausbau erfolgen im grossen Eichenfass.

Die Sorte Lagrein stammt aus dem Südtirol und ist quasi die Visitenkarte des Weinguts. Der Wein wird im Stahltank vergoren. Nach dem biologischen Säureabbau erfolgt der Ausbau für 6 Monate im grossen Eichenfass und in gebrauchten Barriques. Ein klassischer, beeriger, weicher und saftiger Lagrein, der zu den besten Südtirols gehört.

 

Posted on 11. August 2012 in Personal Food Shopper, Piatto forte

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back to Top