Category Archive for: Alle Rezepte von Surprise

Rhabarber

Rhabarber: Barbarische Wurzel.

Rhabarber gehört zu den Stiefkindern der hiesigen Küche. Dabei machen die roten Stangen nicht nur als Nebendarsteller eine gute Falle, sondern auch als Protagonisten. Der Rhabarber gelangte schon vor Christi Geburt in unsere Gefilde, doch heute fristet er ein bestenfalls klägliches Dasein als Begleiter von Erdbeeren oder als ein seiner fruchtigen Säure beraubtes Kompott. Die Ersten, die…

mehr lesen →

Siedfleisch

Siedfleisch: Auf die Spitze getrieben.

Siedfleisch ist ein schlichtes Gericht, dass bei der Zubereitung aber Sorgfalt und Geduld erfordert. Nur so gerät der Tafelspitz zu einem Genuss, der schon gekrönte Häupter entzückte. Es heisst, Tafelspitz sei das Lieblingsgericht von Sissi-Kaiser Franz Josef I. gewesen. Seinen Namen verdankt dieses bis heute bekannteste Siedfleischstück aber nicht dem Kaiser. Vielmehr stammt er daher,…

mehr lesen →

Linsensalat

Linsen: Reich kochen.

Linsen galten lange als Arme-Leute-Essen. Heute ist die Hülsenfrucht eine Delikatesse, die auch jenseits von kräftigen Eintopfgerichten bella figura macht. Wer an Silvester Linsen isst, der kann im folgenden Jahr mit Reichtum rechnen – das verspricht zumindest eine italienische Tradition. Der Erfolg steht in den Sternen, sicher aber bilden Linsen ein überaus reichhaltiges Nahrungsmittel. Linsen…

mehr lesen →

Kuerbis

Vielseite Frucht: der Kürbis

Sie stehen zur Zierde in den Gärten oder als furchterregende Laternen auf Fenstersimsen: Kürbisse. In der Küche ermöglichen die verschiedenen Sorten allerlei kulinarische Entdeckungen. Der Kürbis ist, auch wenn man ihm das nicht ansieht, eine Frucht und gehört zur selben Pflanzenfamilie wie Melonen, Zucchetti und Gurken. Er ist eine der ältesten bekannten Kulturpflanzen: Aus prähistorischen…

mehr lesen →

Pasta_fata_in_casa

Pasta fatta in casa.

Wenn man der Pasta auf den Zahn fühlen kann, dann ist sie «al dente». Noch viel besser geht das, wenn man die Teigwaren selber herstellt. Nach der letzten Kolumne über gekaufte Pasta beschäftigen wir uns dieses Mal mit der Eigenfabrikation. Wer zu Hause seine eigene Pasta herstellen will, hat prinzipiell drei Möglichkeiten: den Teig walzen,…

mehr lesen →

Pasta

Prima Pasta

  Teigwaren sind die Allzweckwaffe der Küche. Einfach, schmackhaft, stets zur Hand. Doch in richtig guter Pasta steckt viel Wissen und Handwerk. «Italiener denken immer nur an zwei Dinge. Das andere sind Spaghetti …» Das meinte zumindest Catherine Deneuve. Grund genug, uns etwas genauer um Pasta zu kümmern. Eines ist allen gekauften und getrockneten Teigwaren,…

mehr lesen →

Salsiccia

Das Brät des Südens: über Salsiccia und Lucanica.

Salsiccia oder Lucanica – das ist nicht einfach Wurst. Die italienischen Verwandten unserer Bratwürste bieten eine Vielzahl von Varianten und Zubereitungsarten. Niemand weiss, welche Gegend sich als Heimat der Salsiccia bezeichnen darf. Sicher ist nur, dass es sich um eine italienische Bratwurst handelt. Aber dann ist es auch schon vorbei mit der Gewissheit. Fleischsorten und…

mehr lesen →

Alle Kolumnen aus dem Strassenmagazin Surprise mit Rezepten und Bezugsquellen.

Heft 282:  «Das Brät des Südens» Heft 283: «Prima Pasta»  Heft 285: «Pasta fata in casa» Heft 288: «Vielseitige Frucht» Heft 292: «Rührend zur Sämigkeit» Heft 294: «Reich kochen» Heft 296: «Auf die Spitze getrieben» Heft 298: «Barbarische Wurzel» Heft 302: «Frischer Käse aus Überresten» Heft 306: «Granita – Schnee vom Ätna» Heft 308: «Den Sommer haltbar machen» Heft 310: «Aus Fleisch und Blut» Heft…

mehr lesen →

Ragu

Ragù bianco

Ein Ragù bianco ist die Alternative zum klassischen Ragù (hier oft fälschlicherweise Sauce Bolognaise genannt). Also ein Ragù ohne Tomaten. Dieses habe ich folgendermassen zubereitet. Man nehme: 2 Salsicce, 1kg gehacktes Rindfleisch, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 4 Karotten, 2 Stangensellerie, eine handvoll getrocknete Steinpilze, ein Lorbeerblatt,  Gemüse- oder Rindsbouillon, Weisswein, etwas Marsala. Die Salsicce aus…

mehr lesen →

20120423-131747

Fettuccine al ragù di coniglio

Schon wieder selbst gemachte Pasta? Nun ja… Aber trotzdem anders. Denn dieses mal hatten wir Lust auf breite Nudeln (ob die dann Fettuccine oder Pappardelle heissen, bleibe mal dahingestellt). Und dazu braucht es eben einen Nudelteig mit Ei. Und nicht die Pasta-Maschine für die Umbriccelli und Penne und co sondern die Nudelmaschine mit dem Walzwerk.…

mehr lesen →

Back to Top