Category Archive for: Piatto forte

dolce_gabanna

Kochen ist sexy! Das findet mindestens neben uns auch Madonna und Dolce & Gabbana

Bruschette

Diese Bruschette sehen sehr nach einem Piatto forte aus. Danke an André für das Foto und die Inspiration.

 

Piatto forte von heute: Marktsalat mit Kräuterbaguette, cross gebratene Dorade auf Broccoli-Joghurt-Mousse, Lamm-Schaschlik auf Kartoffelstock, Wildspargeln und Port-du-Lac und schliesslich ein Erdbeer-Coulis mit Vanille-Glace. Alles im Viertel-Kreis.

und: Franziska passen die Hosen nicht mehr!

Giorgio Conte

Was ist schlimmer: von der Frau verlassen werden oder Hunger haben? Die Antwort kommt von Giorgio Conte …

Giorgio Conte Live in Acqui Terme – Cannelloni  

Der Frühling kann kommen: Badische Spargeln mit Noire de Bigorre

Zu den Spargeln gibt es nicht viel zu sagen. Zuerst ein bisschen skeptisch, ob Ende März badische Spargeln überhaupt schon ein Genuss sein können, waren wir dann doch sehr angenehme überrascht. Ein bisschen ausholen lohnt sich aber zum Rohschinken. Wir haben uns zur Feier des Tages ein paar Scheiben von Noire de Bigorre gegönnt. Rohschinken…

mehr lesen →

20110223-221130.jpg

Heute gegessen in dieser Reihenfolge: Entenbrust mit Cocobohnen auf Orangenreduktion, Spaghettini mit Trutenragout, Angus mit Gnocchi romani und Peperoni und schliesslich Rosmarin-Creme brulee

Purer Genuss vom Bergbauern, speziell luftgetrockneten Speck vom Alpschwein, extra mager, Region Sedrun vom www.geissenpierre.ch

IMG_3179

Salsiccia von Tischlbong, klassische Rezeptur: geräuchert, geschmackvoll und voller Genuss, direkt vom Grill

  Tischlbong (italienisch: Timau, frulanisch: Tamau, hochdaidsch: Tischelwang) is a Oatschåft im Noadn fum Friaul. Es ghead zu da Gmõa Paluzza in da Brovinz Udine (tischlbongarisch: Beidn, boarisch: Weidn) dazua, ligt auf 830 m Hechn und es wonan 521 Laid doat. De Oatschåft is gãns in da Nechn fu da ésdaraichischn Grenz, gråd iwa de Karnischn Åipn driwa,…

mehr lesen →

Endlich wieder da: la cipolla rossa di Tropea

Mit der grossen Kelle anrühren. Gastkochen im Viertel-Kreis.

Man kann ja nicht immer nur über Essen und Kochen schreiben und posten, ohne selbst mal die Erfahrung gemacht zu haben. Deshalb haben wir am 9. Oktober 2010 selber mit der grossen Kelle angerührt. Das Menu: Aperitvo: Franciacorta e stuzzichini Antipasto: Schiacciata pugliese, carciofini romani, ricotta al forno, salame, prosciutto crudo Primo: Capunti fatti in…

mehr lesen →

Back to Top