Category Archive for: Piatto forte

Spargeln

Spargeln: Elfenbein für den Gaumen

Spargel, Bärlauch, Erdbeeren: so langsam wird es auch in der Küche Frühling. Obwohl der Spargel eines der beliebtesten Saisongemüse ist, wissen wir nicht, woher er stammt. Gegessen haben ihn offenbar schon die alten Ägypter, aber wie er dorthin kam und von dort zu uns, bleibt aber unklar. Zumal der Spargel am besten in Gegenden gedeiht,…

mehr lesen →

Foto

Zum heutigen Cup-Halbfinal FCB-FCL „Orecchiette di Basilea con cima di rapa“

Unser regelmässiger Leser und Freund Fred schlägt als Begleitung zum heutigen Cup-Halbfinal FCB-FCL „Orecchiette di Basilea con cima di rapa“ vor. Das ist simpel und geht so: Leicht gesalzenes Wasser aufkochen. Geputzte Cima di rapa (dicke Stengel weg!) und Orecchiette rein und zusammen gut al dente kochen. Condimento vorbereiten: Sardellen in weiter Bratpfanne (oder Wok) sanft…

mehr lesen →

1891396_10203546089076825_1478862755_o

Schweizer Aeropress Meisterschaft 2014

Für viele Leser von piatto forte ist das Thema Aeroepress wohl noch nicht so geläufig. Daher zuerst eine kurze Einführung. Die Aeropress ist ein quasi ein manuelles Kaffezubereitungsgerät.  Er besteht aus einem Brühzylinder, einem Presskolben und einem Filterhalter, der an der Unterseite des Brühzylinders fixiert werden kann. In den Brühzylinder wird das Kaffeemehl gefüllt, mit Wasser…

mehr lesen →

Foto 4

pasta inferno 4 – penne alla california

und es ist wieder mal zeit für ein kleines pasta inferno. ich war zu besuch bei guten freunden in los angeles und zwar im stadteil los feliz, wo alles so wunderbar cool und yeah ist, oh my god, man will hier gar nicht mehr weg: supertolle cafés, shops und restaurants, alles auf vintage gestylt und…

mehr lesen →

Brokkoli

Italienischer Spargel: Brokkoli mit Orecchiette

Wer es nicht erwarten kann, bis die ersten Spargeln zu haben sind, dem kann geholfen werden: Mit dem italienischen Spargel, hierzulande unter dem Namen Brokkoli bekannt. Die genaue Herkunft und Ausbreitung von Gemüse zu eruieren, ist immer ein Wagnis. Man muss sich dabei auf historische Quellen und Texte stützen. In den allermeisten Fällen wird für…

mehr lesen →

IMG_3073-2

Churros – Kein Fasnachtsgebäck

Ein kulinarischer Urlaub am Sonntagnachmittag. In Spanien und Lateinamerika gibt es diese kleinen Delikatessen im Cafe zu Schokolade oder auch einfach so auf dem Strassenmarkt in einer Papiertüte, meist ganz frisch zubereitet. Folgendes Rezept habe ich von einer Freundin aus Brasilien erhalten. Heute zum ersten Mal ausprobiert. Das Resultat schmeckt wunderbar und ist erst noch…

mehr lesen →

IMG_8221

Fastenwähen: dekadente Fastenzeit

In Basel gibt es sie zurzeit in jeder Bäckerei: die «Faschtewaije». Und dank den Grossverteilern trifft man dieses Gebäck immer häufiger auch fernab des Rheinknies an. Aber was hat ein Buttergebäck mit Fasten zu tun? Fastenwähe – wieso dieses Hefeteiggebäck so heisst, ist völlig unklar. Denn erstens hat es mit einem belegten Kuchen offensichtlich wenig…

mehr lesen →

CavoloNero

Cavolo Nero: Robust durchs Januarloch

Kein Januar ohne Januarloch. Nach den Festtagen ist vielerorts kein Geld mehr vorhanden, um dick aufzutragen. Dann kochen wir eben mit kleinem Budget. Aber deswegen sicher nicht weniger gut. Das Piatto forte dieser Ausgabe ist eine Bruschetta con Cavolo Nero. Bruschetta nennt man frisch geröstetes Weissbrot, welches vor allem als Unterlage von klein gewürfelten, frischen…

mehr lesen →

Sophia Loren

Buon Natale e Felice Anno Nuovo

Mit Sophia Loren, die sich hier gerade mit Pizza versucht, wünschen wir euch von Herzen genussvolle und frohe Weihnachten. Und ein überraschendes, neues Jahr. Seit zwei Jahren sind wir jetzt online. Und haben über 1 000 Fans auf Facebook und täglich über 100 Leser. Danke dafür! Ihr seid eine tolle Community! Wir freuen uns auf…

mehr lesen →

20131216-093852.jpg

Grand Ginger: der erfrischende Drink mit weihnachtlichen Aromen.

Die Leute von Grand Marnier haben uns eine Flasche ihres Orangenlikörs in der limitieren Special Edition 2013 geschickt. Viele kennen Grand Marnier ja eher als Zutat beim Backen oder zum Flambieren von Desserts. Wir haben damit allerdings einen vor-weihnachtlichen, frischen Apéro-Cocktail gemacht. Wer es genau machen will, der nimmt 45ml Grand Marnier, 120 ml Ginger…

mehr lesen →

Back to Top