Degustationspaket von Piatto forte: Weine aus dem Südtirol – Alto Adige

Degustationspaket Südtirol Alto Adige

Aufmerksame Leser von Piatto forte wissen es schon: wir mögen die Weine aus dem Südtirol/Alto Adige. In der dieser Gegend hat der Weinbau ideale Voraussetzungen: Im Norden bilden die Alpen einen schützenden Wall vor kalten Winden. Von Süden her macht sich der milde Einfluss des Mittelmeeres bemerkbar. An die durchschnittlich 1800 Sonnenstunden sorgen jährlich mit Temperaturmittelwerten von knapp 18 oC dafür, dass sich die Rebe hier ausgesprochen wohl fühlt.

Zusammen mit Vino Verum haben wir für die Leser von Piatto forte ein Degustationspaket zusammengestellt, welches ihr sehr einfach bestellen könnt und prompt nach Hause geliefert wird. Aber Vorsicht: in die Weine aus dem Südtirol kann man sich verlieben …

Folgende Weine sind in diesem exklusiven Degustationspaket «Südtirol – Alto Adige»
(Wein, Jahrgang, Weingut):

Kerner Brixner Eisacktal DOC 2011 – Köfererhof
Sauvignon Südtirol DOC 2011 – Waldgries
Riesling Vinschgau DOC 2010 – Falkenstein
St.Magdalener Classico DOC 2011 – Waldgries
Lagrein Südtirol DOC 2011 – Waldgries
Blauburgunder Vinschgau DOC 2008 – Falkenstein

KÖFERERHOF, Vahrn/Neustift
Italiens nördlichstes Weinanbaugebiet liegt bei Brixen in den Gemeinden Neustift und Vahrn. Hier werden nur mehr weisse Sorten angebaut. Auf einer Meereshöhe von knapp 800 Metern ist das Klima etwas rauher, die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind grösser und die Trauben reifen etwas später als in den klassischeren Gebieten Südtirols. Diese Umstände sind bei gewissenhafter Arbeit jedoch keineswegs ein Nachteil. Das Ergebnis sind intensive, mineralische, saftige Weine mit Eleganz und Frische. Günther Kerschbaumer baut auf den 5 Hektaren seines Weinguts Köfererhof die Sorten Sylvaner, Kerner, Gewürztraminer, Pinot Grigio, Müller Thurgau, Riesling und Veltliner an. Insgesamt 48’000 Flaschen verlassen jedes Jahr den Keller.

Die Sorte Kerner entstand erst 1969 in Deutschland aus einer Kreuzung von Trollinger und Riesling. Im Eisacktal gedeiht der Kerner besonders gut und ergibt intensiv fruchtige, komplexe Weine mit Struktur, die in ihrer Aromatik an den Riesling erinnern. Die ausgeprägte Frische gibt diesem saftigen Wein hohen Genussfaktor. Der Ausbau erfolgt im Stahltank. Der Jahrgang 2011 ergab fruchtige Weine mit reifer Aromatik, weicher Struktur und feiner Mineralität. Diese Weine sind duftig, saftig und trinkanimierend.


ANSITZ WALDGRIES, St.Justina
Etwas ausserhalb Bozen, rechts der ersten Kurve der Strasse auf den Ritten, liegt der Ansitz Waldgries von Christian Plattner. Diese Lage auf  250 Metern Meereshöhe besitzt ein wärmeres Klima als der Grossteil der umliegenden Zonen, sodass die Trauben einen Vegetationsvorsprung von bis zu 2 Wochen erreichen können. Hier rund um den Ansitz, wo Oliven-, Lorbeer- und Feigenbäume, Palmen und Oleander wachsen, stehen der Grossteil der mit Lagrein, Vernatsch, Cabernet und Rosenmuskateller bestockten Rebberge. Hinzu kommt ein Lagrein-Rebberg in Auer und die Sauvignon-Lage in Eppan-Berg. Die gesamte Vinifikation und der Ausbau erfolgen im Ansitz. Der tiefste Keller liegt 7 Meter unter der Erde und ermöglicht eine langsame und äusserst gleichmässige Reife der Weine in den Fässern, Tonneaux und Barriques.

Die Reblage oberhalb Eppan auf 500 Metern Meereshöhe ist ideal für den Sauvignon. Die kühleren Temperaturen und die thermischen Unterschiede zwischen Tag und Nacht lassen die komplexen Aromen der Trauben ideal ausreifen, die Böden geben dem Wein die Mineralität und sorgen für Komplexität und Finesse. Der Wein wird gemischt ausgebaut: zum grösseren Teil im INOX-Tank und zum kleineren Teil in Barriques. Am Ende der Ausbauphase werden die Partien wieder vereint.

Aus den Rebanlagen des Ansitzes kommen die Vernatsch-Trauben für den St. Magdalener Classico. Diese mengenmässig noch immer wichtigste Sorte Südtirols ergibt hier im Herzen des Anbaugebietes wunderbar feinfruchtige, leichte und charmante Rotweine. Seinem St. Magdalener gibt Christian Plattner maximal 10% Lagrein hinzu. Der Wein wird im Stahltank vergoren, der anschliessende biologische Säureabbau und der Ausbau erfolgen im grossen Eichenfass.

Die Sorte Lagrein stammt aus dem Südtirol und ist quasi die Visitenkarte des Weinguts. Der Wein wird im Stahltank vergoren. Nach dem biologischen Säureabbau erfolgt der Ausbau für 6 Monate im grossen Eichenfass und in gebrauchten Barriques. Ein klassischer, beeriger, weicher und saftiger Lagrein, der zu den besten Südtirols gehört.


FALKENSTEIN, Naturns
Das Vinschgau ist Grenzregion für den Weinbau. Franz Pratzner wurde vor mehr als zwei Jahrzehnten vom Obstbauern zum Weinbauern. Dort, wo damals Apfelbäume standen, wachsen heute die Trauben für die Weine von Falkenstein. Die terrassierten Rebanlagen von Franz Pratzner befinden sich in der Gemeinde Naturns hoch über dem Vinschgau zwischen 600 und 700 Metern. Die Zone ist prädestiniert für die weissen Sorten, wenn auch der Blauburgunder in diesem Mikroklima sehr gut gedeiht. Die höchsten und kühlsten Lagen sind denn auch dem Riesling und dem Blauburgunder vorbehalten, welche die grösseren Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht zur Entwicklung ihrer Charakteristiken benötigen. Franz Pratzner gilt heute als bester Rieslingproduzent Italiens. Sein trockener, duftiger, charakteristischer Riesling kann sich mit den berühmten Vertretern dieser Sorte aus Deutschland und Österreich durchaus messen.

Die komplexe Pfirsichfrucht, die typischen, feinen Noten von Petrol und die cremige Säure ergeben eine vielschichtigen, mineralischen, saftigen Wein der Extraklasse. Der Riesling wird in drei Durchgängen im Abstand von jeweils etwa einer Woche gelesen. Die verschiedenen Erntezeitpunkte sind nicht nur den unterschiedlichen Reifegraden der Parzellen geschuldet, sondern ermöglichen auch eine feinere Abstimmung des fertigen Weines betreffend Säurestruktur, Aromatik und Mineralik. Der Wein wird bis Juni in grossen Akazienholzfässern gereift. Der Riesling macht keinen biologischen Säureabbau. Der Jahrgang 2010 ergab strukturierte, saftige, fruchtige und mineralische Weine mit Stoff, Fülle, Balance und Finesse.

Der Blauburgunder ist ein kühler und fast reservierter „Bergwein“ mit den typischen, würzigen und beerigen Aromen von Kirschen und Himbeeren. Im Gaumen mit spürbaren aber feinen Gerbstoffen, Frische und Eleganz. Der Wein reift für 18 Monate im Eichenholz.

Alles verpackt in einem schönen Karton und per Vinolog (Post) zu euch nach Hause geliefert. Kosten inkl. Transportkosten und Mwst: CHF 135.- für 6 Flaschen Wein (jede zu 75cl), Lieferung nur in der Schweiz.

Bestellung: Anzahl Pakete und Lieferadresse per unterstehendem Formular. Die Bestellung ist verbindlich. Nach Eingang der Bestellung verschicken wir eine Bestätigung per E-Mail. Der rechtsgültige Kaufvertrag kommt mit Zusendung der Ware zustande. Lieferung erfolgt mit Rechnung und Einzahlungsschein.

Konditionen: Angebot gültig solange Vorrat. Verfügbarkeit kann nicht garantiert werden. Wir können pro Haushalt maximal 3 Degustationspakete verkaufen. Lieferzeit ab Bestellungseingang beträgt ca. 5-7 Arbeitstage. Wir nehmen keine Bestellungen von Personen unter 18 Jahren entgegen. Durch die Bestellung bestätigen Sie, dass Sie volljährig (18 Jahre) sind.

Posted on 25. Juli 2012 in Personal Food Shopper

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back to Top