pasta inferno 2 – tortiglioni con taccole

4

 

4

am samstag war housekeeping angesagt. ich hatte den tiefkühler abgetaut, der bis auf ein pack kefen schön leergebrauch war. da ich noch keine zeit gehabt hatte einzukaufen, war zum mittagessen ultimatives „reste-fix“ angesagt. und wir alle wissen dass aus der reduktion manchmal schöne dinge entstehen. so zum beispiel diese tortiglioni con taccole. ich habe folgenden bescheidene zutaten eingesetzt:

200g tortiglioni

1 schalotte (nigella lawson hat mit angefixt mit den dingern!!)

1 pack tiefgefrorene kefen

etwas zitronenschale, petersilie, einen halben würfel gemüsebrühe und etwas sherry

 

das ganze ist so schnell wie einfach: heisses wasser aufsetzten für die pasta. dann etwas olivenöl erhitzen und die gehackte schalotte darin anziehen.  die kefen dazugeben, den halben brühewürfel, die zitronenschale und den sherry. den deckel drauf und warten bis die kefen gar und zart sind und die pasta al dente kochen, abgiessen und rein damit zum gemüse. die gehackte petersilie  und nochmals einen kleinen schuss sherry dazu und die tortiglioni einen moment darin wenden. dabei kann die pasta etwas aroma aufsaugen…mit pfeffer und parmesan ab auf die teller. wir hatten so hunger, dass ich völlig vergass, ein beweisfoto davon zu machen…

wenn man keine angst vor fett hat, ist zum schluss ein stückchen butter auch nicht unangebracht…

Posted on 28. August 2013 in Pasta Inferno, Piatto forte, zu Hause gemacht

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back to Top