Category Archive for: Piatto forte

Egg benedict

Egg benedict: Das gefürchtete Ei

Es gibt mehr Arten, Eier zuzubereiten, als wir uns vorstellen können. Die Königsdisziplin allerdings wird gefürchtet. So wie das Ei sowohl jenes des Kolumbus sein, aber auch völlig belanglos dem nächsten gleichen kann, so ambivalent ist unser Verhältnis dazu. Die einen fürchten – offenbar zu Unrecht, wie vermehrt zu lesen ist – negative Einflüsse auf die Gesundheit, die anderen…

mehr lesen →

Aioli

Aioli: Höchste Wirksamkeit

Odysseus vermochte Kirkes Zauber dank einem Zauberkraut zu widerstehen. Gut möglich, dass das in Wahrheit Knoblauch war. Kulturgeschichtlich gesehen hat der Knoblauch seit jeher polarisiert. Die alten Ägypter schätzten ihn, die Griechen weniger, die Römer assen ihn mit grossem Vergnügen. Neben ganz Asien inklusive Indien sind es heute Italien und der Balkan, welche das Liliengewächs in der Küche zu nutzen…

mehr lesen →

Kalbskopf-Terrine

Von Kopf bis Fuss: Kalbskopf

Wir nehmen uns fürs neue Jahr nichts Geringeres vor, als das Tier ganz zu essen. Dazu gehört auch der Kalbskopf. Ein Tier besteht nicht nur aus Filet, Kotelette und Braten, sondern hat für den Gaumen noch viel mehr zu bieten. Den Kalbskopf etwa, der in der Regel zur Unkenntlichkeit verarbeitet in die Wurst wandert. Wer seinen Gästen nach den…

mehr lesen →

Tintenfische

In der Tinte

Nicht immer ist etwas misslungen, wenn man in der Tinte sitzt. Ein Risotto wird damit erst richtig speziell. Die Umgangssprache macht es sich meistens ein bisschen einfach. Daher ist, wenn man von Sepia spricht, erst mal ein bisschen Differenzierung nötig: Als Sepia wird einerseits der Farbstoff bezeichnet, welcher aus dem Tintenbeutel des Tintenfisches hergestellt wurde und früher in Tusche zum…

mehr lesen →

Marsmallow selber machen

Marshmallow selber machen:

Aus dem Pflanzensaft des Echten Eibischs hat man früher Marshmallows gemacht. Bis die Industrie dieses süsse Nichts nahezu ungeniessbar gemacht hat. Der Echte Eibisch ist seit den Römern als Heilpflanze bekannt. Vor allem der Pflanzensaft aus den Wurzeln und Blättern wird wegen seiner hustenmildernden Wirkung eingesetzt. Die Franzosen verwendeten die Masse später nicht für medizinische, sondern für kulinarische Zwecke. Aus aufgeschlagenem…

mehr lesen →

Zuchetti

Zuchetti: Züchtiges Junggemüse

Zuverlässig begleiten uns Zucchetti den ganzen Sommer und sind jetzt in Hülle und Fülle verfügbar. In immer neuen Gewändern von dunkelgrün bis hellgrün, über gelb bis gestreift leuchten uns Zucchetti am Gemüsestand an, doch wie das mit jungem Gemüse so ist, gibt sich die Zucchetti wild, ist aber sonst ziemlich unschuldig mild im Geschmack – was den «kleinen Kürbis»…

mehr lesen →

Pulled Pork selber machen, piattoforte

Pulled Pork: Langsames Fast Food

Statt das Fleisch zu hacken, um es zart zu machen, garen wir es lange. Bis es buchstäblich von der Gabel fällt. Bisher war es hippen Foodtrucks an trendigen Strassenecken vorbehalten, Pulled Pork Burger anzubieten. Aber spätestens seit die Schnellimbiss-Kette mit dem grossen M den am langsamsten gegarten Burger für sich beansprucht, wird es Zeit, dass wir uns hier…

mehr lesen →

Fried chanterelle mushrooms in a creamy sauce

Eierschwämme: mehr als ein Pfifferling wert

Das Eierschwämmchen gehört tatsächlich zu den Pilzen, die man häufiger bekommt, als andere Sorten. Dass sie deswegen nichts wert sein sollen, liegt allerdings an einem sprachlichen Missverständnis. Schuld an diesem geflügelten Wort sind die als sparsam bekannten Schwaben. Was sie als nicht sehr wertvoll empfanden, war «kein Fünferle» wert. Und weil das für echte Schwaben…

mehr lesen →

IMG_7546

Auf der Suche nach der perfekten Tasse Filterkaffee.

Aufmerksame Leser von piattoforte wissen, dass ich mich neben Essen und Kochen auch sehr für Kaffee begeistern kann. Nachdem ich bereits vor zwei Jahren bei den Kaffeemachern eine Ausbildung zum Barista gemacht habe, es letztes Jahr an den Schweizer Aeropress-Meisterschaften bis in’s Finale geschafft habe und dann vielleicht etwas übermotiviert an den Schweizer Baristameisterschaften noch…

mehr lesen →

RIESS Aromapots design by dottings 009

truehomeware: Gesundes Kochen in kräftigen Farben

Echte Emailtöpfe von RIESS sind weit über Österreichs Grenzen hinaus Kultobjekte. Sie wecken in uns sentimentale Erinnerungen an Grossmutters Küche. Schluss damit! Es gibt jetzt die Neuauflage analog zu unserer Zeit: Klare Formen, ehrliches Material und starke Farben für ökologisch und nachhaltig orientierte Menschen. truehomeware eben! Emaillierte Aromapots sind das Geschirr der Zukunft. Im Grunde…

mehr lesen →

Back to Top